Das Kleinwalsertal – Nightlife, Aktivitäten, Unterkunft

Wenn man mal Lust hat, eine andere Seite des Kleinwalsertals kennenzulernen, dann bietet das Casino eine super Möglichkeit, sich die Zeit zu vertreiben. Das Spiel um Geld hat im Tal eine lange Geschichte: Das Casino besteht bereits seit 1972. Neben dem Glücksspiel kann man im zugehörigen Restaurant seinen Gaumen verwöhnen oder einen Stock tiefer in der Bar das Tanzbein schwingen und sich mit den Einheimischen austauschen. An ausgewählten Tagen gibt es dort Live-Musik.

Für Jugendlich gibt es einen weiteren Stock tiefer das Jolly’s. Hier geht es noch etwas lauter und wilder zu. Das Jolly’s lädt ein zum ausgelassenen Party-machen. Für den Hunger zwischendurch bekommt man dort leckere Pizzen. Im gesamten Casino fällt besonders die Herzlichkeit der Kellner und aller Bediensteter auf. Sie sind immer guter Laune, höflich und respektvoll ihren Gästen gegenüber.

Nach einer langen Nacht im Casino kann man sich morgens auf ein ausgiebiges Frühstück freuen. Das traditionelle Frühstück beinhaltet Käse, Speck, Semmeln und Wurst, dazu kommt auch noch selbst gemachte Butter und Milch. Das traditionelle Frühstück kann man vielerorts im Tal finden. Für genaue Angaben verweisen wir an dieser Stelle auf die offizielle Walsertal-Website: https://www.kleinwalsertal.com/de.

Jedes Jahr finden im Kleinwalsertal die Genusstage statt. Besonders für diejenigen, die gerne mit Essen experimentieren, sind diese Tage eine besonders gute Gelegenheit, verschiedene neue Gerichte und Rezepte auszuprobieren. Dabei kann man selber wählen, ob man Essen auf dem Genuss-Markt, in den Genuss-Hütten oder auf dem Berg selbst probiert. Egal für welche Möglichkeit man sich entscheidet, man wird definitiv ein paar neue Geschmäcker kennenlernen.

Weiterhin kann man jede Woche am Wochenmarkt in Hirschegg verschiedene Produkte ausprobieren. Hier hat man die Möglichkeit, neben diversion Wurstwaren verschiedene regional Brot- und Käsesorten zu probieren und frische Milch zu trinken. Für diejenigen, die gerne etwas Neues ausprobieren, bietet dieser Markt eine breite Palette an Produkten.

Auch beim Open Air Picknick bietet sich Möglichkeit, neuen Speisen zu probieren und auch Leute kennenzulernen. Unter freiem Himmel trifft man sich, bringt selbst ein paar Speisen mit und kann sich dann mit allen anderen Menschen dort austauschen und die mitgebrachten Speisen probieren. Oft wird dazu eine Bühne aufgebaut, von der aus Musiker des Treiben begleiten.

Neben dieser Art von musikalischer Begleitung, gibt es noch eine weitere, die man im Kleinwalsertal oft antrifft: Nicht selten wird das Frühstück in den Hütten des Tals durch einen Zitherspieler begleitet. Dieser musikalische Rahmen ist eine Tradition im Kleinwalsertal und schafft eine ganz besondere und entspannte Atmosphäre. Gerade nach einer lauten Nacht im Casino sind die Klänge der Zither eine Wohltat für die Ohren.

Der nächste Urlaub soll also im Kleinwalsertal stattfinden? Dazu muss man dort irgendwo unterkommen. Ab wo? Es gibt mehrere Hotels zur Verfügung, die als Genusshotels bezeichnet werden. Dabei ist beispielsweise der Genussgasthof Sonnenburg eins der führenden Hotels, in dem man sich alle Wünsche erfüllen lassen kann. Die Zimmer sind sehr modern und angenehm, mit vielen hellen Farben und Glas.

Möchte man es eher etwas traditioneller und rustikaler, dann gibt es auch kleinere Hütten, die man sich mieten kann. Das ist besonders schön im Winter, wenn man das Feuer anmacht und sich in Decken einkuschelt. Interessiert man sich für die Anmietung einer Hütte, dann ist dann findet man hier auf kleinwalsertal.com einen guten Startpunkt.

Im Kleinwasertal gibt es nicht nur Berge zum Wandern und Klettern, sondern auch viele andere Sehenswürdigkeiten, Orte und Aktivitäten. Eine Woche sollten man sich daher mindestens nehmen, um alles sehen können und um sich einen allumfassenden Eindruck darüber machen zu können, was das Kleinwalsertal eigentlich ausmacht und zu bieten hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.